HERZLICH WILLKOMMEN im optiwood-Shop

NEWSLETTER Jetzt anmelden und alle Kundenvorteile sichern

SALE 50 % in unserer Sale-Kategorie sparen

Neuheiten

  Riesige Auswahl aus über 1200 Artikeln

  Made in Germany & EU

  Schneller Versand

Geschenke plastikfrei verpacken

Geschenke plastikfrei verpacken - Plastikfreie Geschenke | Hofmeister Blog

Geburtstag, Weihnachten, Muttertag, Namenstag, Wohnungseinweihung, Richtfest - Es gibt jedes Jahr unzählige Gründe um den Liebsten in seinem Leben etwas zu schenken. Aber vor allem in der zu Weihnachten in der Adventszeit explodieren bei vielen die Schubläden für das Zubehör zum Geschenke verpacken. Geschenkpapier, Bänder, Schleifchen, Karten, Anhänger, Kordeln und Klebeband sind wohl die unangefochtenen Klassiker hierfür.

Es gibt zwar keine offziellen Statistiken über den entstandenen Müll durch Geschenkverpacken. Wenn man allerdings auf jeden Einwohner in Deutschland nur 100 Gramm Geschenkpapier rechnen würde, ergäbe das schon rund 8000 Tonnen. 

So schön wie die Geschenke auch aussehen: Meist hält die Freude über die Verpackung bis zum Auspacken des Geschenkes an. Nach der großen Zufriedenheit über das tolle Geschenk fallen auch schnell die Unmengen an zerrissenem und unbrauchbarem Geschenkpapier ins Auge. Man könnte nun alles zusammendrücken und ab in die Tonne damit. Aber "Aus den Augen aus dem Sinn" ist hier unangebracht und fühlt sich auch nicht richtig an. Gerade wer gern nahezu plastikfrei leben möchte, dem sollte es schwer fallen seine Geschenke auf die herkömmliche Art und Weise einzupacken.

Doch wie verpackt man nachhaltig? Etwas nachhaltig zu verpacken heißt, dass keine natürlichen Ressourcen verschwendet werden und dass die originelle Geschenkverpackung möglichst häufig wiederverwendet werden kann. Plastik wird ja bekanntermaßen aus dem begrenzten Rohstoff Erdöl (Rohbenzin) hergestellt. Also müssen wir uns überlegen wie wir ab sofoort unsere Geschenke kreativ verpacken können und so kein Plastikmüll entsteht. 

Deshalb gibt es hier für euch die besten Tipps und originelle Ideen, damit ihr eure nächsten Geschenke endlich ohne schlechtes Gewissen und vor allem auch ohne Plastik einpacken könnt. Dazu gibt es natürlich noch ein paar tolle Ideen um euren Geschenken mit Deko-Elementen noch den letzten Schliff zu geben.

1. Sei dir sicher, dass das Geschenk auch wirklich passt

Man kann nie zu 100% sicher sein, dass dem Beschenkten das Geschenk genauso gut gefällt wie einem selbst. Aber bevor du etwas kaufst, solltest du darüber nachdenken wie und wofür das Geschenk nützlich sein kann. Das trägt auch zur Nachhaltigkeit und Müllvermeidung bei.

2. Eigenes "Geschenkpapier" verwenden

Packpapier, alte Stadtpläne, Comics, Poster oder Kalenderblätter, Zeitungspapier, Seiten aus Magazinen und Zeitschriften und vieles mehr eignen sich perfekt als Geschenkpapier. Das spart nicht nur Geld, sondern du kannst Geschenke auch ganz individuell gestalten, indem du die Geschenke zum Beispiel thematisch verpackst. Du kannst einfaches braunes Packpapier auch mit ausgeschnittenen Fotos oder Buchstaben verzieren oder mithilfe von Kartoffeldruck kreativ verzieren. Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

3. Plastikfrei Geschenktüten oder Schachteln basteln

Geschenktüten und Schachteln kannst du aus Altpapier und Zeitung wunderbar selbst basteln. Mit der richtigen Technik brauchst du für die selbstgemachten Schachteln auch kein Klebeband.  

4. Plastikfrei das Geschenk im Geschenk verpacken

Wenn du sowieso mehrere Geschenke verschenken möchtest, kannst du sie auch gemeinsam verpacken, oder? Das spart viel Verpackungsmüll und der Beschenkte kann ein zweites Geschenk im Geschenk entdecken. Wenn es zum Beispiel ein Einweihungsgeschenk sein soll, kannst du die plastikfreien Küchenhelfer in ein neues Küchentuch einwickeln. Den Gutschein kannst du in dem neuen Shirt einwickeln. Das Buch passt auch hervorragend in die Tasche und den Tee kannst du in der Teetasse verstauen. 

5. Wiederverwendbare Verpackung nutzen

Einkaufskörbe, Stoffbeutel, Dosen, Schachteln oder auch Einmachgläser - je nachdem, was du schenken möchtest, sind diese Dinge wunderbare plastikfreie Alternativen für deine Geschenkverpackung, die auch keinen Plastikmüll verursachen. 

6. Geschenke in Stoff verpacken

Für alle, die keine Lust aufs Nähen haben, gibt es eine noch einfachere Variante: Geschenke mit dem Stoff deiner alten Klamotten verpacken. Baumwolle, Leinen, Jeans, Seide, Spitze: Es sieht einzigartig aus und macht dein Geschenk nachhaltig und plastikfrei. Kleber oder Tesafilm brauchst du nicht, weil du die Stoffe entweder zuknoten oder mit Naturbast/Naturband zubinden kannst. Wer gut nähen oder stricken kann, kann aus Stoffen oder Wolle z. B. eine Tasche oder kleine Beutel machen. 

7. Geschenkverpackungen wiederverwenden

Wenn die Verpackungen (auch die nicht-nachhaltigen) ein Mal gekauft und benutzt sind, ergibt es wenig Sinn, sie wegzuwerfen. Verwende die Verpackungen von letztem Jahr idealerweise im nächsten Jahr wieder. Es geht nicht darum das Geschenkpapier wie meine Oma früher immer wieder aufzubügeln. Vor allem aber Schachteln, Tüten und dicke Geschenkpapiere kann man gut wiederverwenden. 

8. Verpacke das Geschenk im Glas

Natürlich kommt es ganz darauf an, welche plastikfreie Geschenkidee du nun hast. Ob Badesalz, Süßigkeiten oder andere kleine Geschenke. Viele Sachen lassen sich auch wunderbar im Glas verschenken. Das macht dein Geschenk nachhaltig und außergewöhnlich und das Glas kann wunderbar zur Aufbewahrung in der Küche wiederverwendet werden. Richtig cool sind auch kleinere Einmachgläser, die man auch als Trinkgläser wiederverwenden kann. Und du bekommst sogar Einmachgläser, die im dunkeln leuchten!

9. Geschenkbänder aus Naturstoffen und Stoffresten

Naturbänder aus Jute, Wolle, Bast oder Hanf sind ideal, um Geschenke plastikfrei verpacken zu können. Alle Materialien sind aus natürlichen und ökologischen Rohstoff. Alles was du normalerweise kleben würdest, kannst du auch mit den Naturbändern zusammen halten. Um ein Geschenk mit einer Schleife zu versehen, musst du noch nicht einmal Geschenkband kaufen – alte T-Shirts lassen sich als Geschenkbänder recyceln! Schneide den Jersey-Stoff in zwei bis drei Zentimeter breite Streifen und ziehe sie etwas in die Länge. Dabei rollen sich die Ränder von selbst ein, sodass praktische und hübsche Bänder entstehen.

10. Verwende plastikfreie Geschenkanhänger aus Pappe

Dein Geschenk braucht einen Geschenkanhänger mit individueller Nachricht? Wenn du das selber machst, macht es dein Geschenk noch persönlicher. Dafür eignen sich alte Kartons oder Packungen, die du mit einem plastikfreien Natur- oder Bastband an deinem Geschenk anbringen kannst.

11. Geschenk nachhaltig mit Naturmaterial dekorieren

Tannenzweige, Tannenzapfen, Mohn, Blumen, Kastanien, getrocknete Gräser und Blätter, etc. Alles was du so im Wald oder am Straßenrand findest, eignet sich gut zum Dekorieren des Geschenks. Das muss man ja nicht übertreiben, aber nachhaltig ist es allemal. 

12. Geschenke ohne Klebeband verpacken

Du hast richtig gehört. Und das funktioniert auch noch sehr gut. Einfach das Papier um das Geschenk falten und die Stellen wo das Klebeband hin soll festhalten. Wenn alle Seiten gefaltet sind kannst du um das Geschenk ein Band binden und das Papier hält wie von Zauberhand zusammen.  

13. Plastikfreies Papierklebeband verwenden

Statt dem Klebestreifen oder doppeltseitigem Klebeband kannst du auch Papierklebeband verwenden. So kannst du wie gewohnt deine Geschenke verpacken und schonst die Umwelt. 

14. Geschenk-Kleber selbst machen!

So kurzlebig wie Geschenkverpackungen in der Regel sind, brauchst du auch keinen Spezialkleber aus der Plastiktube!

Als plastikfreie Alternative kannst du den Kleber einfach selbst herstellen. Das ist super einfach und kurz erklärt:

Du brauchst:


  • 1 EL (gesiebtes) Weizenmehl

  • max. 200 ml Wasser

  •  

Das Mehl kommt in eine kleine Schale das Wasser wird langsam nach und nach hinzu gegeben. Ein bisschen Rühren und schon hast du deinen Kleber. 

Und wie entsorge ich das Geschenkpapier richtig?

Und zum Abschluss noch die Antwort auf eine Frage, die du dir bestimmt auch schon einmal gestellt hast: Wie nicht nochmal zu benutzendes Geschenkpapier richtig entsorgen, welches man geschenkt bekam? Papier gehört ins Altpapier. Dies aber nur solange es sich wirklich um Papier handelt. Leider sind nicht gerade selten Geschenkpapiere mit Folien überzogen. Beschichtetes Papier sollte über den Restmüll entsorgt werden. Und ich will dir auch gleich noch die sich nun sicher anschließende Frage beantworten: Wie erkenne ich den Unterschied? Einfach einreißen. Zeigen sich an der Risskante nur die Papierfasern kann das Geschenkpapier ins Altpapier. Erkennt man jedoch eine Folie, so sollte man dieses beschichtete Papier über den Restmüll entsorgen, da dieses nicht recyclet werden kann.


 

Was ist Deine Meinung zu dem Thema?

Was ist deine Lieblingsidee die du unbedingt demnächst mal ausprobieren musst? Und hast du noch weitere Tipps für uns? 

Hier in unserem Online Shop kannst du dich noch ein bisschen für Geschenkideen inspirieren lassen und das passende Geschenk ohne Plastik schnell finden. Wenn du eine coole Geschenkidee hast, die noch nicht im Shop ist, schreibe mir gerne einen Kommentar unter diesen Beitrag und ich baue es mit ein. 

 

2019-09-17 09:13:00 / News / Kommentare 0
Wir versenden mit GLS und Zufall
Wir akzeptieren Zahlungen auf RechnungWir akzeptieren Zahlungen per Vorkasse
Wir akzeptieren Zahlungen per Amazon-Payment
Wir akzeptieren Zahlungen per Paypal
* Alle Preise inkl. gesetzlicher USt.